.                 


b

Wir

Wir

Wir

Wir

Wir

Wir

Brünn

Kurs-Inhalte


FACH-AUSBILDUNG REISELEITUNG

Grundlagen der Touristik  4 Std.
Abgrenzung ReisebegleiterIn - ReiseleiterIn - FremdenführerIn - Standort-ReiseleiterIn. Grundlegendes zur Touristik und der Tourismusbranche. Die aktuelle Marktsituation und österreichische Reiseveranstalter und Busunternehmen. Rechtskunde, Arbeitsrecht. Anstellung oder Werkvertrag. Nebenjob oder Hauptberuf. Arbeitszeiten, Einsatzorte und Honorar. Der ReiseleiterIn als DienstleisterIn. Absolute Tabus und No Gos als RL. Reisearten: Studienreise, Wanderreise, Tagesfahrten (Opern-, Ausstellungsfahrt etc.), Städtereisen, Rundreisen (Bus-, Flugreisen), Expeditionen etc. Der Reiseveranstalter, der RL als verlängerter Arm, Zusammenarbeit mit Leistungsträgern. Von der Idee zur Reise. Die "RL-Mappe". Reisevertragsrecht.

Planung & Durchführung einer Reise  4 Std.
Zeitliche und organisatorische Reiseplanung und individuelle Vorbereitung zuhause. "Drehbuch" der Reise. Kalkulation und RL-Vorschuss. Einteilung der Reise sowie der einzelnen Reisetage bzw. Ausflüge mit Berücksichtigung der Weg- und Anfahrtszeiten, der Öffnungszeiten, Mittagspausen und WC-Pausen. Organisation, Reisedurchführung und Zeitmanagement. Reisekostenabrechnung und Belege. RL-Bericht. Feedback. Einzel- und Gruppenübungen, Simulationsspiele sowie Konzeption und Präsentation von Reiseplanungen mit Feedback durch die TrainerInnen.

Vortrag & Landeskunde  4 Std.
Grundlagen und Praxis der Rhetorik, der Präsentationstechnik und des Vortrags speziell für ReiseleiterInnen. Das Fachwissen des/der ReiseleiterIn. Praktische Kenntnisse über das jeweilige Land und Grundlegendes zur Landeskunde: Geschichte, Sprache, Geographie, Tradition, Kultur, Architektur, Kunst, Menschen etc. Kontinentale und regionale Besonderheiten.

ReiseleiterInnen-spezifische Vortragstechnik, inhaltliche und didaktische Reisevorbereitung: Themen-Auswahl und Schwerpunkt-Setzung, Grundinformationen, Zahlen und Fakten, Geschichten und Anekdoten. Praxisbeispiele. Praktische Übung anhand von Referaten mit Feedback.

Planung der Prüfungsfahrt  2 Std.
Planung unserer Abschluss-Exkursion: zeitliche Planung hinsichtlich Abfahrtzeiten, Fahrtdauer, Pausen, WC-Stops, Mittagessen, Abendessen, Abendgestaltung etc. Vergabe der Reiseleiter-Mappen. Einteilung der organisatorischen Teil-Reiseleitung und Vergabe der Referatsthemen für die Vorträge im Bus.

Bewerbungsvorgang  1 Std.
Tipps zur erfolgreichen Bewerbung bei Reiseveranstaltern und Busunternehmen, Recherche und Analyse von passenden zukünftigen Arbeitsgebern je nach Länderspezialisierungen und Reisearten, individuelle Gespräche zur optimalen gezielten Bewerbung. Optimierung des Lebenslaufes und Motivationsschreibens. Selbstmarketing.

 

SOCIAL SKILLS FÜR REISELEITER/INNEN

Körpersprache & Stimme  laufend bei den praktischen Übungen.
Grundlagen und praktische Übungen zur Körpersprache, Mimik und Gestik. Reisetaugliche und länderspezifische Kleidung. Der richtige Einsatz der Stimme, Atemtechnik, angenehmes Timbre, freundlicher Ton. Richtiger Umgang mit dem Mikrophon im Bus. Guter Sprachstil, passende Wortwahl. Sprechen am Mikrophon im Bus und das Sprechen im öffentlichen Raum (auf der Straße, vor Sehenswürdigkeiten, in der Natur etc.).

Gruppendynamik, Konfliktmanagement, Reklamationen - 2 Std.
Einführung und praktische Übungen zur Gruppendynamik. Das Verhalten im Team. Teamtypen, Führungsrolle. Gruppendynamische Prozesse und ihre Steuerung. Gästebetreuung. Das Eingehen auf Kundenwünsche und -fragen. Unterschiedliche Zielgruppen. Die Zusammenarbeit mit dem Reiseveranstalter, mit Busfahrern, lokalen FremdenführerInnen und Hotelangestellten. Reklamationen und Beschwerdemanagement. Allgemeine Reisebedingungen (ARBs).

Rollenspiele - 2 Std.
Praktische Übungen zum Konfliktmanagement. Der Umgang mit schwierigen KundInnen und Leistungsträgern, Umgang mit schwierigen Situationen. Finden von Konfliktlösungsstrategien. Feedback.

Reiseleiter-Haltung und Führungsrolle   laufend bei den praktischen Übungen.
Bewusstwerden und Verinnerlichen der Reiseleiter-Haltung. Selbstbewusstes Auftreten in der Führungsrolle als ReiseleiterIn. Feedback. 

 

PRAXIS-MODULE (OUTDOOR)

Stadtspaziergang 4 Std.
Üben und Umsetzen des Gelernten bei einem Stadtspaziergang mit Kurzvorträge zu ausgewählten Themen. Üben, wie Fachwissen didaktisch vor Ort vermittelt wird und wo das Sprechen im öffentlichen Raum am besten gelingen kann. Feedback und Videoanalyse.

Tagesfahrt mit Reisebus ins Ausland   8 Std.
Umsetzen und Üben des Gelernten in der Praxis anhand einer 1-tägigen Exkursion ins Ausland: Organisatorische Reiseleitung, Planung, Kartenlesen, die Zusammenarbeit mit dem Busfahrer, Vorträge im Bus am Mikrophon, Stadtrundgänge und Erklärungen, Sightseeing, Erleben von Kultur und Natur, Gestaltung und Planung der An- und Rückreise, Abrechnung, Reiseleiter-Bericht und Feedback.

Vortrag im Bus während der Tagesfahrt: 10 Min. pro Person
Üben und Umsetzen des Gelernten im Bus bei der Tagesfahrt ins Ausland. Abhalten eines 10 minütigen Vortrags zu einem freien Thema. Schwerpunkt: deutliches Sprechen, angenehmes Stimmtimbre, Didaktik: Aufbau des Vortrags und thematische Schwerpunktsetzung, anspruchsvolle Unterhaltung. Feedback.

Ausflug mit Wandern und mit Erlebnisprogramm - 5 Std.
Umsetzen und Üben des Gelernten in der Praxis: Ausflug mit thematischen Schwerpunkt: Wanderung und Gestaltung eines Erlebnisprogramms. Gestaltung der Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Organisation und zeitliche Gestaltung des Ausfluges und Essens- und Freizeitmöglichkeit. Einkehrmöglichkeit beim Heurigen in Grinzing. Feedback.

bei Vollzeit-Variante zusätzlich: Ausflug mit öffentlichen Verkehrsmitteln - 4 Std.
Umsetzen und Üben des Gelernten in der Praxis: Ausflug in eine Kleinstadt. Gestaltung der Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Zeitliche Gestaltung des Ausfluges, Stadtspaziergang und Essens- und Freizeitmöglichkeit. Feedback.

 

SELBSTÄNDIGES ARBEITEN

Vorbereitung für den Kurs - 12 Std.
Inhaltliche Recherche zu den Themen der praktischen Reiseleitungen im Kurs.

Hausarbeiten - 11 Std.
Verfassen einer Hausarbeit zum praktischen Konfliktmanagement (Case-Study), zur didaktischen Planung einer Reise und zur zeitlichen Planung nach einer realen Reiseleiter-Mappe.

Diplomarbeit - 12 Std.
Verfassen eines Reisekonzepts für eine Tagesfahrt und eine 5-Tagesreise (freie Themenwahl).

Reflexionsbericht - 2 Std.
Verfassen eines persönlichen Erfahrungsberichts am Ende der Ausbildung zur Steigerung der Selbstreflexion.

Vorbereitung für die praktische Prüfung - 12 Std.
Inhaltliche, didaktische, organisatorische und zeitliche Planung für den eigenen Prüfungsteil bei der Fahrt ins Ausland.

 

PRÜFUNGSFAHRT

Fahrt ins Ausland - 24 Std. (2 Tage zuzügl. Übernachtung)
Gestaltung von Besichtigungen und Stadtspaziergängen, organisatorische Reiseleitung, Zusammenarbeit mit Leistungsträgern und serviceorientierter Umgang mit den Reisegästen bei der Prüfungsfahrt ins Ausland. Themen-Vortrag im Bus am Mikrophon. Abgabe der Diplom-Arbeit.

 

GESAMTE STUNDENANZAHL DES AUSBILDUNG

Vollzeit-Variante: 113 Stunden
40 Std. Kurswoche (davon 14 Std. Theorie und 26 Std. Praxis)
49 Std. selbständiges Arbeiten (inkl. Prüfungsvorbereitung)
24 Std. Prüfungsfahrt ins Ausland (2 Tage 12 Std. zuzügl. Übernachtung)

Berufsbegleitende Variante: 109 Stunden
36 Std. Kursmodule (davon 14 Std. Theorie und 22 Std. Praxis)
49 Std. selbständiges Arbeiten (inkl. Prüfungsvorbereitung)
24 Std. Prüfungsfahrt ins Ausland (2 Tage 12 Std. zuzügl. Übernachtung)


 


Logo                    

KURS-ORTE 

Reiseleiter-Akademie: Nußdorferstr. 62, 1090 Wien
bzw. Wissensturm Linz oder Online-Seminare
Ausflüge in Wien, Baden NÖ, Linz OÖ
Praxisfahrten nach Tschechien und Ungarn


 

Zielgruppe >> mehr lesen

Ihr Nutzen >> mehr lesen

Kurs-Aufbau >> mehr lesen

Kurs-Inhalte >> mehr lesen

Diplom-Prüfung >> mehr lesen

Ihr Diplom-Abschluss >> mehr lesen

Ihre Job-Aussichten >> mehr lesen 

Der Berufsausweis >> mehr lesen

Der "Alumni-Club" >> mehr lesen