Fördermöglichkeiten und Storno-Versicherung

 

Sie können sich Ihre Reiseleiter-Ausbildung von verschiedenen Institutionen fördern lassen (AMS, WAFF, NÖ, Bildungskonto, österreichweite Förderstellen), in Raten zahlen, den Kursbetrag von der Steuer absetzen oder für den Storno-Fall (Nichtantritt oder Abbruch) versichern.

 

 

NEU: Seminar-Storno-Versicherungsschutz!

Informieren Sie sich über den Seminar-Storno-Schutz der Europäischen Reiseversicherung AG Wien und sichern Sie sich für den Stornofall ab!

- Nichtantritt des Seminars oder Lehrgangs
- Abbruch des Seminars oder Lehrgangs

unter anderem aus diesen Gründen
- unerwartete schwere Erkrankung
- schwere unfallbedingte Körperverletzung
- Wasserrohrbruch oder sonstiger Sachschaden an der Wohnung
- Schwangerschaft
u.v.m.

Bei Nichtantritt werden die vertraglich geschuldeten Stornokosten bis zum versicherten Kurs- oder Seminarpreis und bei Abbruch werden die nicht genutzten Teile des Kurses oder Seminars von der Versicherung ersetzt.

Mehr Infos: https://service.europaeische.at/doc/de/Gesamtinformation_KursundSeminarStorno-Schutz-AIO-KSSS_2015-DE-002.pdf

Hier geht es zur Anmeldung der Seminar-Storno-Versicherung der Europäischen Reiseversicherug AG: https://start.europaeische.at/stesv?AGN=510310

 


>> Info-Blatt Seminar-Storno-Versicherung der Europäischen Reiseversicherung AG.pdf

 

Ratenzahlung:

Sie können die Module aus dem Diplom-Lehrgang für gewerbliche Reisebegleitung einzeln und unabhängig von einander buchen:

Grundmodul, Bus- und Auslandsmodul, Aufbaumodul: jeweils € 599,-
Diplomprüfung (Abschlusstest, Vorbereitungsseminar, Prüfungsfahrt, Diplom): € 599,- zuzügl. ev. Reisekosten
Bewerbungsmodul: € 149,-

Auf Wunsch können Sie den Diplom-Lehrgang für internationale Studienreiseleitung gerne in zinsfreien Raten zahlen:

2 Monatsraten zu jeweils € 1.100,-
3 Monatsraten zu jeweils €    735,-
4 Monatsraten zu jeweils €    550,-
5 Monatsraten zu jeweils €    440,-
6 Monatsraten zu jeweils €    369,-

 

 

Absetzbarkeit von der Steuer

Sie können Weiterbildungskosten in Ihrer Einkommensteuererklärung absetzen.

 

 

Österreichweite Kursförderung

Da die Reiseleiter-Akademie ein österreichweit anerkanntes Bildungsinstitut ist, können Sie in ganz Österreich um eine Kurs-Förderung ansuchen.

https://erwachsenenbildung.at/bildungsinfo/kursfoerderung/

 

Förderungen durch den WAFF (Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds):

Die Reiseleiter-Akademie Wien ist ein anerkannter Bildungsträger und steht auf der taxativen Liste von anerkannten Bildungsträgern beim WAFF. Wenn Sie in Wien Ihren Hauptwohnsitz haben und weitere Voraussetzungen erfüllen, kann der WAFF die Kurskosten übernehmen. Gerne stellen wir Ihnen einen Kostenvoranschlag aus, den Sie Ihrem zuständigen Berater bzw. Ihrer Beraterin vorlegen können. Dann entscheidet der WAFF über die Kostenübernahme.

Für den Kostenvoranschlag schicken Sie bitte Ihre Daten (Name, Adresse, Sozialversicherungsnummer, Geburtsdatum) an office@reiseleiter-akademie.at oder rufen Sie an unter 0699 10 60 77 37

Weitere Infos: www.waff.at.

 

 

 

Förderung durch die NÖ Bildungsförderung

Auch beim Land Niederösterreich ist die Reiseleiter-Akademie Wien als Bildungsträger anerkannt, und Sie können um eine Förderung ansuchen, wenn Sie in Niederösterreich hauptgemeldet sind.

Online-Antrag: http://www.noe.gv.at/noe/Arbeitsmarkt/Foerderung_noeBildungsfoerderung.html

Weitere Infos:
E-Mail: bildungsfoerderung@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-9555 (ArbeitnehmerInnen-Hotline)

 

 

 

Förderungen durch das AMS

Das AMS hat bereits für viele TeilnehmerInnen, die arbeitssuchend gemeldet waren, die Lehrgangskosten übernommen. Gerne schicken wir Ihnen vor Ausbildungsbeginn einen Kostenvoranschlag per Mail zu, den Sie Ihrer/Ihrem AMS-Betreuer/in vorlegen.

Schreiben Sie uns dazu bitte
* Ihren Namen
* Ihre Sozialversicherung
* Ihr Geburtsdatum und
* Ihre Adresse

an office@reiseleiter-akademie.at oder rufen Sie uns an unter 0699 – 10 60 77 37. Sie erhalten von uns einen Kostenvoranschlag per Mail oder Post, den Sie Ihrem/Ihrer AMS-Betreuer/in vorlegen können. Ihr/e AMS-Betreuer/in entscheidet dann, ob das AMS Ihre Ausbildungskosten übernimmt. Voraussetzung für eine mögliche Kostenübernahme ist, dass Sie arbeitssuchend gemeldet sind.

 

 

 

Weitere Fördermöglichkeiten:

Verschiedene Möglichkeiten zu Kursförderungen des Bundes, der Länder und Gemeinden, des AMS oder der Kammern finden Sie hier: https://erwachsenenbildung.at/bildungsinfo/kursfoerderung/